Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Wir über uns

Wir über uns

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I (ehemals Klinik für Allgemeine Pädiatrie) am Campus Kiel blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Heute steht mehr denn je die individuelle Behandlung akut und chronisch kranker Kinder und Jugendlicher im Mittelpunkt. Diesem Ziel hat sich unser Team aus hoch motivierten und erfahrenen Medizinern, Therapeuten und Pflegekräften rund um die Uhr verschrieben.

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I deckt ein breites Behandlungsspektrum für Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen ab. Schwerpunkte unserer Klinik sind dabei die Hämatologie und Onkologie einschl. der Stammzell- und Immuntherapie, die Neonatologie und Kinderintensivmedizin, Endokrinologie und Diabetologie, Pneumologie und Allergologie, Rheumatologie, Gastroenterologie und Hepatologie sowie Nephrologie und Infektiologie.

Die Behandlung erfolgt, wenn es notwendig ist, auf unseren Stationen, wann immer es aber möglich ist, betreuen wir unsere Patienten in den Spezialambulanzen oder in unseren Tageskliniken, so dass die Kinder und Jugendlichen möglichst nicht im Krankenhaus, sondern daheim in ihrer gewohnten Umgebung leben und schlafen können.

Die Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin I widmen sich aktiv und umfassend der Ausbildung der Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt für alle Bereiche der Pädiatrie und sind in hohem Maße engagiert in der kontinuierlichen Modernisierung der Lehre und Einführung neuer Lehrmethoden.

Außerdem ist die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin I zusammen mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin II sowie der Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie Weiterbildungsstätte für angehende Kinderärzte und betrachtet die sorgfältige und differenzierte Ausbildung zukünftiger Kinder- und Jugendärzte als auch im weiteren deren Subspezialisierung als eine ihrer Kernaufgaben (für Details siehe „ärztliche Weiterbildung“).